Graphisches Element

Nachhaltigkeit – Surfen verbraucht so viel Energie wie Fliegen

Online-Aktivitäten haben einen ökologischen Fußabdruck, der mit dem globalen Luftverkehr vor Corona vergleichbar ist. Wie man den CO₂-Ausstoß von Websites drastisch senkt, weiß Juliane Langer von der pdir GmbH – die Entwickler des bislang klimafreundlichsten Contao Themes.

"Rechenleistung, Kühlung und unterbrechungsfreie Stromversorgung von tausenden Servern kosten täglich Unmengen an Energie: Die Kommunikations- und Informationstechnologie hat im Jahr 2017 allein in Deutschland ungefähr 47 Milliarden Kilowattstunden Strom verbraucht. Tendenz ganz klar steigend", sagt Juliane Langer, Webexpertin der Agentur pdir aus Meißen. Dass Frau Langer das Thema am Herzen liegt und dass sie weiß, was man schon bei der Website berücksichtigen kann, beweist nicht zuletzt das von ihr und ihren Kollegen entwickelte und im Februar 2020 gelaunchte Contao 0.1 Theme.

Juliane Langer: "Eine durchschnittliche Webseite produziert 1,76 Gramm CO₂ pro Seitenansicht. Für eine Website mit 10.000 monatlichen Seitenaufrufen sind das 211 kg CO₂ pro Jahr! Mit einem CO₂-Ausstoß von durchschnittlich 0,1g (darum nannten wir das Theme „0.1“) pro Seitenansicht verursacht es im Jahr bei 10.000 Seitenaufrufen nur 12kg CO₂ – diese Emission kann innerhalb eines Jahres von nur einem Baum kompensiert werden. Klingt schon besser? Ja, aber das ist noch längst nicht alles."

Die Blogbeiträge von Frau Langer zu energieeffizienten Websites sind spannend. Lesen Sie mal rein. Zum Beispiel: Das klimafreundlichste Contao Theme aller Zeiten.

Uwe Richter

Zurück